Wulf91

Chiefs sind neuer Stadtligameister

Die Chiefs feiern drei Jahre nach Gründung des Teams
ihren ersten Titel in der Stadtliga Regensburg.

Im Finale am „Supersaturday“, der traditionell im Oktober bei schönem Wetter stattfindet,
besiegten sie den Vorjahres- und Serienmeister Gallier souverän mit 24 : 7.

Die Chiefs zeigten im Finale keinerlei Nervosität und gingen voll
konzentriert im ersten Inning gleich mit 4 : 1 in Führung.

Zu Ende des dritten Innings hatten die Chiefs ihre Lineup schon zweimal
komplett durchgeschlagen und ihren Punktestand auf 15 : 2 ausgebaut.

Die Gallier fanden durch individuelle Fehler in der Defence und
ungewohnter Schwäche am Schlag spät in das Spiel.

Der Titelverteidiger konnte im 5. Inning mit 5 Punkten den Abstand
zwischenzeitlich auf 7 : 19 verkürzen, aber 4 weitere Runs von den Chiefs
zum Ende des Innings stoppten schnell die Hoffnung auf eine vom
Serienmeister schon oft gestartete Aufholjagd.

Gegen die enorm stark aufschlagenden Chiefs, die insgesamt 4 Homeruns
erzielten, war an dem Tag aber kein Kraut gewachsen.

Die Chiefs sind durch ihren Einsatz, Spielstärke, Auftreten und Engagement
im Verein der Buchbinder Legionäre Regensburg verdient der neue Meister
der Stadtliga Regensburg.

Die Stadtliga gratuliert den Chiefs und ihrer Gute-Laune-Community
herzlich zum neuen Titel.

Crazy Bones werden sensationell zweiter beim Crazy Ball

Crazy Bones 2-ter beim Crazy Ball

Den Crazy Bones ist bei Ihrem Heimturnier dem Crazy Ball mit dem zweiten Platz ein überraschender Erfolg gelungen.

Die Funballer der Buchbinder Legionäre mussten sich im ganzen Turnier in 7 Spielen nur einem einzigen Gegner geschlagen geben, den Legal Aliens, die den Turniersieg für sich verbuchen konnten.

Nach einer enttäuschenden Auftaktniederlage von 21 : 1 gegen die Legal Aliens kämpfte sich die Mannschaft um Coach Frank Schulze „Franky“ Spiel für Spiel ins Turnier.

Vier Siege in Folge gegen die Schwaig Red Lions, Dragon Raiders, Haar Disciples und Cadolzburgs Bucks katapultierten die Crazy Bones in das Halbfinale, das sie am zweiten Tag am Sonntagmorgen gegen die Freising Grizzlies denkbar knapp mit 12 : 11 für sich entscheiden konnten.

Erst im Finale wurde der Siegeslauf von den im ganzen Turnier dominant spielenden Legal Aliens gestoppt.

Die Niederlage im Finale tat der Stimmung im Team keinen Abbruch. Alle Spieler und Helfer der Regensburger Funballer feierten zum Abschluß ein perfekt organisiertes Turnier und den überraschenden zweiten Platz.

Die mit vielen Crazy Bones bestückte zweite Mannschaft „Stadtliga Regensburg“, erreichte im Turnier zudem den 6. Gesamtplatz.

Weitere Information zu den Teams, Platzierungen und Bilder sind auf der Turnierhomepage zu finden: Crazy Ball Regensburg